Design 2018-07-09T22:46:56+00:00

Design

Erfolg durch gutes Design – das Auge isst, kauft und klickt mit!

Die erfolgreichsten Firmen unserer Zeit stellen das Design ins Zentrum ihres Geschäftsmodells. Unternehmen erkennen zunehmend, dass Design ein Bewusstseinszustand ist. Ein Denkansatz der die Art und Weise bestimmt, wie man aus der Konkurrenz hervorsticht. Sie sehen sich mit der Notwendigkeit konfrontiert, visuelle Gestaltungsaspekte für ein erfolgreiches Brand-Building an erster Stelle zu setzen.

Aber was ist gutes Design?

„Gutes Design ist innovativ. Gutes Design macht ein Produkt brauchbar. Gutes Design ist ästhetisch. Gutes Design macht ein Produkt verständlich. Gutes Design ist unaufdringlich. Gutes Design ist ehrlich. Gutes Design ist langlebig. Gutes Design ist konsequent bis ins letzte Detail. Gutes Design ist umweltfreundlich. Gutes Design ist so wenig Design wie möglich.“ ―

Dieter Rams – deutscher Industriedesigner

Was wir anbieten

Graphic Design beschäftigt sich mit der visuellen Gestaltung schriftlicher und bildlicher Nachrichten. Das Graphic Design ist keine Einzeldisziplin, sondern umfasst vielmehr neben Illustrationen und Typographien auch Tätigkeitsfelder wie das Corporate Design und die Fotografie sowie eine Vielzahl von On- und Offline-Medien. Neben den klassischen Anwendungsgebieten im Print Design und der Erstellung von Plakaten, Zeitschriften, Broschüren und Büchern, gehört die effiziente Gestaltung von Webseiten und Apps ebenso zum Graphic Design.

Insbesondere im Interface-Design, das den Wünschen und Bedürfnissen der User gerecht wird und die Benutzung einer Oberfläche so einfach und effizient wie möglich umzusetzen sucht, spielt die schlanke und effiziente Gestaltung eine entscheidende Rolle. Bei der Entwicklung eines Interface Designs gilt es, technische Funktionalität und visuelle Elemente auszubalancieren, um ein System zu erschaffen, das nicht nur einfach anwendbar ist, sondern sich auch den Bedürfnissen des Nutzers anpasst. Gutes Interaktionsdesign strebt danach Aufträge schnell erledigt zu bekommen und niemals mehr Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, als die Erledigung der jeweiligen Aufgabe.

User Experience Design verbindet Graphic Design und Industrial Design mit Aspekten der Soziologie, Anthropologie, Soziologie sowie Kognitiv-und Computerwissenschaften. Je nach dem Zweck des Produkts kann das User Experience Design auch Disziplinen des Kommunikationsdesigns, Instruktionsdesigns oder Game Designs beinhalten. Das Ziel des User Experience Designs ist es, eine nahtlose, einfache und nützliche Interaktion zwischen einem Nutzer und einem Produkt herzustellen, ganz gleich ob es sich um Hardware oder Software handelt. Wie schon beim Interface Design fokussiert sich auch das User Experience Design darauf, dabei behilflich zu sein, die Wünsche und Ziele eines Nutzers erreichen zu können.

Mit dem Corporate Design setzen Unternehmen ihrer Corporate Identity visuell um und sorgen für eine einheitliche Gestaltung ihrer Kommunikationsmittel und Produkte. Ein gutes Corporate Design strebt nach Unverwechselbarkeit, einem hohen Wiedererkennungswert und Identifikation mit dem Unternehmen. Es umschließt Firmenzeichen, Verpackungen sowie sämtliche Werbemittel und setzt sich aus einem Logo, Farben, Formen, Proportionen, Formaten, Schriftarten, Bildern und weiteren, sekundären Stilelementen zusammen. Das Corporate Design ist wie auch die Corporate Identity Teil einer Gesamtstrategie, die das Selbstverständnis eines Unternehmens widerspiegeln soll.

Ihr Ansprechpartner

Sonia Ariz
Sonia Ariz